Tel.: 089/6155910
Grundschule
Unterhaching
an der Jahnstraße

Schuleinschreibung

Schuleinschreibung

Allgemeine Informationen

Im Frühjahr erhalten alle Eltern, der in Unterhaching gemeldeten schulpflichtigen Kinder, von den zugehörigen Sprengelschulen ein Schreiben. Darin sind wichtige Informationen, Termine und der Anmeldebogen zur Schuleinschreibung enthalten.

Den Anmeldebogen müssen Sie bis zu dem genannten Termin an der Schule abgeben. Eltern, die Interesse an einer Ganztagesklasse haben, müssen eine Bedarfsumfrage ausfüllen.

Am Dienstag, den 14. März 2017 findet um 19.00 Uhr bei uns an der Schule für die Eltern der zukünftigen Schulanfänger, die in unserem Schulsprengel wohnen, ein Informationsabend statt.

Ablauf der Schuleinschreibung

Die Schuleinschreibung für Kinder, die im Schuljahr 2017/2018 schulpflichtig werden, ist am Mittwoch, den 05.04.2017 oder am Donnerstag, den 06.04.2017 zwischen 13 Uhr und 17 Uhr. Der Unterricht schließt an diesem Tag für alle Klassen um 11.20 Uhr. Während wir die Kinder in Gruppen von ca. sechs Kindern testen, nehmen die Eltern die offizielle Anmeldung ihrer Kinder sowohl für die Regel- als auch für die Ganztagesklassen mit Abgabe aller nötigen Unterlagen vor.

Im Screening beobachten wir unter anderem Sozialverhalten, Sprachvermögen, Konzentrationsfähigkeit, Auffassungsgabe, Aufmerksamkeitsfähigkeit, Zahlvorstellung und Koordinationsfähigkeit der Schulanfänger.

Da uns einige Lehrerteams zum Screening der Kinder und zur Elterneinschreibung zur Verfügung stehen, können mehrere Gruppen gleichzeitig getestet und eingeschrieben werden.

Das Screening dauert ca. 20 Minuten, danach findet eine kurze Besprechung zwischen den Lehrern und den Eltern statt. Wir vergeben Zeitfenster von ca. 40 Minuten für die Sie sich bereits am Informationsabend einschreiben können. Nach dem Informationsabend hängen die Terminlisten dafür im Eingangsbereich.

Kinder, bei denen wir uns noch ein genaueres Bild über die Lernvoraussetzungen und den Entwicklungsstand machen müssen, bestellen wir noch zu einem „Schulspiel“ an einem der folgenden Tage ein, um sie genauer beobachten zu können. In diesem halten Erst- oder Zweitklasslehrer einen zweistündigen Unterricht wie er im Schulalltag einer ersten Klasse abläuft. Dabei werden wieder die oben genannten Bereiche abgedeckt und im Anschluss daran schließt sich ein Beratungsgespräch an.

Am Einschreibetag sollten Sie folgende Unterlagen mitbringen:

Die Ergebnisse der Schuleingangsuntersuchung oder der Befund der U9 vom Kinderarzt, die Einwilligung zum Fachdialog mit den Kindergärten, die Informationen für die Grundschule vom Kindergarten, die Geburtsurkunde Ihres Kindes und evtl. Sorgerechtsbescheid, schriftliche Einverständniserklärung zum Austausch mit einem nicht erziehungsberechtigten Partner sowie Aufenthaltsbestimmungsrecht.

Einschreibung für die Nachmittagsbetreuungseinrichtungen

Die Einschreibung für die Nachmittagsbetreuungseinrichtungen erfolgt bis spätestens zum Tag der Schuleinschreibung in den jeweiligen Einrichtungen. Eine Doppelanmeldung ist möglich. Die Platzvergabe erfolgt in Absprache mit den Schulleitern und den Leitern der Betreuungseinrichtungen nach der Schuleinschreibung. Bis Ende April erhalten Sie die Zu- oder Absagen.