Tel.: 089/6155910
Grundschule
Unterhaching
an der Jahnstraße

Betreuungseinrichtungen

Nachmittagsbetreuungsangebote

Die Gemeinde Unterhaching bietet für unsere Schüler unterschiedliche Angebote der Nachmittagsbetreuung an:

Die Mittagsbetreuung in verkürzter Form bis 14.00 Uhr und die Betreuung in längerer Form bis 15.30 Uhr. Alle Gruppen stehen unter der Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt (AWO). In unserem Haus sind insgesamt drei Gruppen mit unterschiedlichen Abholzeiten eingerichtet (mittagesbetreuung-schulstrasse@awo-muenchen.de). In der Oscar von Miller Str. 6 im roten Haus (hort-fasanenstrasse@awo-muenchen.de) wird noch eine weitere verlängerte Gruppe angeboten. Diese Betreuungseinrichtung ist aber eine Institution des Hortes der Grund- und Mittelschule am Sportpark.  Ein Taxidienst bringt die Kinder von unserer Schule dorthin.

Alle Gruppen bieten einen warmen Mittagstisch und eine Hausaufgabenbetreuung an.

Der Freiraum unter der Trägerschaft des Kreisjugendringes (KJR) ist in den Räumen der Grund- und Mittelschule am Sportpark am Anton-Troppmann-Weg 1 untergebracht. Er bietet auch eine verlängerte Gruppe an (www.freiraum-uhg.de). Die Schüler unserer Schule, die diesen besuchen, werden auch mit einem Shuttle dorthin gebracht.

Der AWO Hort Jahnstraße unter der Trägerschaft der AWO, der im Kulturbildungszentrum Unterhaching untergebracht ist, bietet eine Betreuung bis 17.15 Uhr an. (hort-jahnstrasse@awo-muenchen.de)

Sowohl die Mittagsbetreuung als auch der Hort ermöglichen eine Ferienbetreuung.

Ungefähr 100 Kinder werden in unseren gebundenen  Ganztagesklassen bis 15.30 Uhr unterrichtet. Im Anschluss daran bieten wir eine Spätbetreuung bis 16.00 Uhr gegen eine geringe Gebühr an.

Die Gemeinde Unterhaching plant ab dem Sommer 2017 ein Ferienangebot  in einigen Wochen der Ferien für die Kinder der gebundenen Ganztagesklassen einzurichten. Die Durchführung dieses Vorhabens hängt von der durchgeführten Bedarfsanalyse ab.

Anmeldung für die Betreuungseinrichtungen ist spätestens zum Zeitpunkt der Schuleinschreibung am 2. und 3. April 2019. Eine Doppelanmeldung ist möglich, aber die Vergabe der Plätze erfolgt nach Dringlichkeit in Absprache mit allen Leitern der Betreuungseinrichtungen. Bei der Vergabe der Ganztagesplätze wird außerdem nach einem Kriterienkatalog vorgegangen.

Eine schriftliche Zu- oder Absage erfolgt ca. Ende April.